„Pestmal“ in Rujen

pestmal-titel2


stamm-p137

Der älteste „Pestmal“, den ich bisland in den Kirchenbüchern von Rujen aufspüren konnte, ist Gust Pestmal, geb. am 9.10.1786, gest. am 28.3.1854. Er lebte als Vater einer ziemlich großen Familie in Würken (heute Virķēni, einige Kilometer westlich von Rujiena = Rujen).

Karte Rujiena-web

Die Herkunft der Namens „Pestmal“ ist unklar.  Möglicherweise gibt es einen  Zusammenhang mit dem Flüsschen „Pestava“, das sich durch die Landschaft in der Nähe von Würken schlängelt.

pestava Link zum Satelliten-Bild.

 

würken1828-gustP

 

Die digitalisierten Kirchenbücher von Rujen ab ca. 1800 sind online einzusehen, allerdings zum Teil sehr schwer lesbar. Von 1828 gibt es eine Auflistung der lettischen Gemeindemitglieder. Im Gehöft „Runkel“ wird Gust Pestmal mit Frau Anne und 9 oder 10 Kindern aufgeführt. Die Namen sind kaum zu entziffern. Der zweitjüngste scheint aber „Tenis“ zu sein.

 

Zwischen 1840 und 1853 heiraten die Nachkommen von Gust nach und nach:

1840hochzeit-jahnP

1840: Hochzeit Jahn Pestmal – Mahrete Jahnson

1841hochzeit-johnP

1841: Hochzeit John Pestmal – Ilse Ollin

1842hochzeit-adamP

1842: Hochzeit Adam Pestmal – Marie Essers

1843hochzeit-TennisP

1843: Hochzeit Tennis Pestmal – Anne Essers

1847-Hochzeit-FriedrichP

1847: Hochzeit Indriks Pestmal – Ewe Ballin

1847-hochzeit-MarieP

1847: Hochzeit Danris Stranje – Marie Pestmal

1848-hochzeit-IlseP

1848: Hochzeit Tenis Swaris – Ilse Pestmal

1850-hochzeit-AnneP

1850: Hochzeit Pehter Irbe – Anne Pestmal

1853-hochzeit-SappeP

1853: Hochzeit Vericht Laupert – Sappe Pestmal

 

stamm-p135Tenis Pestmal, geb, am 7.6.1824, ist also gerade mal 19 Jahre alt, als er 1843 Anne Esser heiratet. Anne könnte die Schwester von Marie Essers sein, die sein Bruder Adam ein Jahr zuvor geheiratet hat.  1846 kommt Sohn Tenis Anton, 1852 Tochter Kristine auf die Welt.  Tenis und Anne leben nun in Pilkat, einem kleinen Hof südöstlich von Rujen.

 

karte-rujen-pilkat-web

1846dez29-geb-tennisP

19.12.1846: Geb. von Tennis Pestmal in Seyerhof-Pilkat Vater Tennis Pestmal, Mutter Anne Paten: Tennis R.. , … Essers, Marrie Pestmal

1852jun14-geb-christineP-2

14.6.1852: Geb. von Kristine Pestmal, Paten: Christine R… , Anne Irbe, Anne Essers

1857 verzeichnet die „Seelenrevision“ im Haus von Tennis Pestmal 4 Kinder:

Tennis (10 Jahre alt), John (4 1/2 Jahre – oder 7 1/2 – schwer lesbar), Christine (5 1/4 Jahre)  und Juhle (2 1/2 Jahre)

1857-pilkat2

pilkat

Pilkat 2014 / Foto: Bernd Kliebhan

 

Die beiden Söhne zieht es in die Welt:  beide verlassen Pilkat und arbeiten als Lehrer (vermutlich Hauslehrer) in Russland. John (Ivan Denisowitsch) bleibt in Saratow, wo er heiratet und eine Familie gründet.

133134Tennis Anton kommt nach einigen Jahren wieder zurück nach Pilkat, lernt bei Freunden eine junge Dame aus Dorpat (Amalie Joseph) kennen und heiratet schließlich ebenfalls.  Tennis Anton  stirbt 1927 in Rujen. Amalie wird 87 Jahre alt und stirbt 1943, ebenfalls in Rujen.

 

 

1878-kirchenbuch-seyershof

Kirchenbuch von Rujen: Grundbesitzer Tennis Pestmal, geb. am 14. Dez. 1846 – nach Rußland verzogen – 5. Sept. 1878 // Schwester Anne, geb 18.Sept.1858 – Umzug nach Wenden (Heirat?) 25.Mai 1878 //

1881-kirchenbuch-seyershof

Kirchenbuch Rujen, Seyershof: Pestmal, Anton (Tennis) – Grundbesitzer und Kaufmann geb. 14. Dez. 1846 // Fr. Amalie geb. Joseph , geb. 31. März 1856 in Neu-Oberpahlen // Heirat in Riga am 13. Febr. 1889 // Kinder Herbert, Johannes, Margarete, Constantin

Anton Tennis und Amalie haben 4 Kinder:

Herbert und Johannes gehen in Dorpat (Tartu) zur Schule und studieren in Riga.  Beide entscheiden sich für ein Ingenieurs-Studium.

 

157 Herbert bleibt in Lettland, taucht während des Kriegs unter und kann sich  nach Kriegsende nach Frankreich durchschlagen.

Er heiratet eine Schwedin und stirbt 1962 in Djursholm.

 

 

 

131Johannes (mein Großvater) entschließt sich 1939,  mit Frau Caritas  und den beiden Kindern Ruth (meine Mutter) und Arne nach Deutschland umzusiedeln. Er stirbt 1952 in Gevelsberg.  Die Hoffnung der Familie, er könnte durch eine Kur in der Kluterhöhle in Ennepetal sein Asthmaleiden kurieren, erfüllte sich nicht.

 

pestmall004

Caritas und Hans Pestmall um 1930

arne-ruth-P

Arne und Ruth Pestmal um 1935

 

158Margarete übernimmt den Hof Pilkat und heiratet 1928 Harry Lucht. Sie stirbt 1931 bei der Geburt ihres zweiten Kindes.

 

 

 

159Konstantin galt als „schwarzes Schaf“ in der Familie (so die Erzählungen meiner Großmutter). Während des zweiten Weltkriegs verliert sich seine Spur.

 

 

In Saratow heiratet Ivan Denisowitsch (John) die Mühlenbesitzerstochter Marie Borell.

IvanDenisowitschPestmal

Ivan Denisowitsch Pestmal

MarieBorell

Marie Borell

 

 

 

 

 

 

 


Zwischen der Familien in Rujen und Saratow gibt es bis zum Ende des Zarenreichs intensive Kontakte:  Anton Tennis, der in Rujen einen Kaufladen aufgemacht hat,  bezieht Mehl aus Saratow.

1900ca-rujen-haus2

Das Geschäftshaus von Tennis Anton Pestmal um 1900

borell-rechnung1

Rechnung der Fa. Borell von 1901

 

haus1

Das ehemalige Geschäftshaus von Tennis Anton Pestmal in Rujen. Foto: Bernd Kliebhan 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Oktoberrevolution wird die Kommunikation jedoch immer schwieriger und irgendwann reißen  die Verbindungen ab.

Ivan Denisowitsch (John) und Marie haben 5 Kinder: 2 Töchter: Elisabeth und N.N. (als Kind verstorben)  und 3 Söhne: Konstantin, Nikolay und Emanuel.

IvanDenisowitschP-Frau-Toechter

Ivan Denisowitsch Pestmal mit Frau Marie und seinen beiden Töchtern. Um 1900

Konstantin studiert in Moskau und stirbt relativ jung.

Elisabeth  studiert in Moskau Klavier am Konservatorium. Sie heiratet  N.N. Markuse und wird im Zuge der stalinistischen Verfolgung der Wolgadeutschen mit ihrem Mann, auch deutscher Herkunft, nach Kasachstan deportiert.

Nikolay heiratet Maria N.N.  (in Saratow?)  und hat zwei Söhne: Boris (geb. 1919)  und Lev (geb. 1931).  Nikolay stirbt 1935, seine Frau Maria wird 96 Jahre alt.  Ihre Nachkommen leben in Moskau.

Emanuel studiert  in Moskau und heiratet dort Elisabeth Meyer. 1918 gelingt es ihnen, Moskau in einem Güterwagen zu verlassen und nach Riga zu fliehen.  Die Familie lebt nach dem ersten Weltkrieg in Deutschland und Belgien und wandert nach dem zweiten Weltkrieg in die USA aus. Emanuel stirbt 1976 in New York.

EmmanuelP-NikolaiP-1910

Nikolay und Emanuel Pestmal ca 1900

EmmanuelP-1913

Emanuel Pestmal 1913 als Student in Moskau

EmmanuelP-Meyer-Blomberg1916

Emanuel Pestmal mit Schwager Nikolay Meyer und Freund Paul Blomberg 1916 in Moskau